Neues Trennmittel für porenarmen Sichtbeton

MC-Bauchemie hat mit Ortolan Premium 766 ein neues lösemittelfreies Betontrennmittel auf Basis der neuesten Technologie sowie nachwachsender Rohstoffe auf den Markt gebracht. Das Trennmittel erfüllt die hohen Nachhaltigkeitsforderungen des DGNB sowie LEED, ist nicht kennzeichnungspflichtig und umwelt- und humanverträglich. Es ermöglicht eine rückstandsfreie Entschalung auf der einen Seite und hochwertige, porenarme Beton- und Sichtbetonoberflächen auf der anderen Seite. 

Ortolan Premium 766 ist robust und weitestgehend witterungsbeständig und speziell für die Verwendung auf der Baustelle entwickelt worden. Nach dem Auftrag des Betontrennmittels können Betonagen auch zu einem späteren Zeitpunkt, gar nach mehreren Stunden oder ein bis zwei Tagen, erfolgen. Dies ist beispielsweise bei der Herstellung von Wänden der Fall. Hier wird die Schalung zunächst eingeölt und einseitig aufgestellt und anschließend erfolgen die Bewehrungsarbeiten. Nachdem die zweite Schalungsseite aufgestellt und verankert worden ist, beginnt die Betonage. Dabei vergehen meist bis zu 24 Stunden. Schnell abbaubare Betontrennmittel auf Emulsionsbasis kommen hier an ihre Grenzen. Mit Ortolan Premium 766 können Wände jedoch auch unter diesen Bedingungen in Sichtbetonqualität hergestellt werden. 

Trennmittel erfüllt DGNB- und LEED-Nachhaltigkeitsanforderungen

Das gebrauchsfertige, geruchsarme und leicht spritzbare Trennmittel ist sparsam in der Anwendung und verhindert ein Quellen, Verziehen und Austrocknen von Holzschalungen. Es lässt sich darüber hinaus aber auch auf alle saugenden und nicht saugenden Schalungen, wie z. B. aus Holz, Stahl und Kunststoff, einsetzen. Gleichzeitig erfüllt Ortolan Premium 766 die hohen Nachhaltigkeitsanforderungen des DGNB sowie des LEED – die Qualitätsstufe 3 gemäß DGNB-Kriterienmatrix ENV 1.2 „Risiken für die lokale Umwelt“ und die Kriterien in den Kategorien „Materials & Resources“, „Indoor Environmental Quality“ und „Regional Materials“ gemäß LEED.

Keine Gefahrensymbole – Trennmittel ist nicht kennzeichnungspflichtig

Ortolan Premium 766 ist kennzeichnungsfrei. Das Trennmittel basiert auf modernen Rohstofftechnologien, die deutlich umwelt- und humanverträglicher sind. „Ob ein Öl oder eine Kombination aus mehreren Ölen als kennzeichnungsfrei oder –pflichtig eingestuft wird, ist von den einzelnen Rezepturbestandteilen und ihren toxikologischen Eigenschaften abhängig. Für die in Ortolan Premium 766 enthaltenen Basisöle gilt: Sie sind nachwachsend und im Einzelnen gemäß der CLP-Verordnung nicht eingestuft. Eine leistungsstarke und moderne Formulierung, durch die Mensch und Umwelt geschützt ist“, erklärt Dr. Jana Schütten, Produktmanagerin für Betontrennmittel bei MC-Bauchemie: Das Produkt ist mit einer Abbaurate von 71% nach 28 Tagen leicht biologisch abbaubar gemäß OECD 301-F und VOC-frei gemäß der IE-Richtlinie 2010/75/EU, d. h. frei von flüchtigen organischen Verbindungen. 

Universal einsetzbares Trennmittel für Hoch-, Tief- und Fertigteilbau Die Kennzeichnungsfreiheit bedeutet für den Verarbeiter nicht nur eine unbedenkliche und sichere Handhabung am Arbeitsplatz. Durch die Einstufung der Wassergefährdungsklasse WGK 1 ergeben sich auch Einsatzmöglichkeiten, nicht nur im Hoch-, sondern auch im Tiefbau, dem Fertigteilbau sowie weiteren Bauprojekten mit Nachhaltigkeitsanforderungen. Damit ist Ortolan Premium 766 universell einsetzbar.

Weitere Informationen unter https://www.mc-bauchemie.de/produkte/betontrennmittel/premium-betontrennmittel/ortolan-premium-766.html